2013

“Orden


Verrückt macht sich keiner

Schwarze Elf im Bayerischen Fernsehen

SCHWEINFURT · „Macht Euch net verrückt“, lautet das Motto der Schwarzen Elf in der Kampagne 2013. Dabei hätten gerade die Kolpingnarren Grund genug, sich verrückt zu machen. Denn ausgerechnet in der heuer sehr kurzen Faschingszeit ist das Bayerische Fernsehen wieder mal zu Gast und zeichnet die Sitzung für die Sendung „Franken Helau“ im dritten Programm auf.


Ende November war bereits eine 20-köpfige Crew des Fernsehens zu einem Ortstermin in der Stadthalle. Beleuchter, Tontechniker, Dekorateure, Redakteure – das ganze Team unter dem verantwortlichen Regisseur Thomas Meisner und dem Produktionsleiter Ulrich Prill nahm die Halle Zentimeter für Zentimeter unter die Lupe.

Ein Kraftakt wird es vor allem auch für die Helfer hinter den Kulissen, denn, so Präsident Georg Hümpfer. Nach der Aufzeichnung gehen die Sitzungen weiter, und der Um- und Abbau muss innerhalb eines Tages erfolgen. Spannend wird es für alle Beteiligten, weil die Generalprobe für die Aufzeichnung gleichzeitig auch Premierensitzung sitzt. Wie schon 2004, beim letzten Besuch des Bayerischen Fernsehens, haben die Schwarzen Elfer für die Generalprobe zu einem „Narrentreffen der Region“ eingeladen.

„2004 war das als Feier unseres 50-jährigen Bestehens gedacht. Jetzt, 2013, wollen wir einfach die tollen Erfahrungen von damals wiederholen und mit unseren Faschingsfreunden in diese Premiere gehen“, sagt Ludwig Paul. Das Narrentreffen damals, erinnert sich der Sitzungspräsident, geriet zu einer Sitzung, die an Stimmung „kaum zu überbieten war“.

Über 22 Fastnachtsgesellschaften aus dem Raum Schweinfurt haben ihr Kommen zugesagt. Eine schöne Demonstration auch der fastnachtlichen Entwicklung im Landkreis. Die Fernsehaufzeichnung ist natürlich auch eine gute Gelegenheit für alle, die keine Karten mehr für die Sitzungen bekommen haben.

Die Ausstrahlung des 90-minütigen Zusammenschnitts erfolgt am 18. Januar um 22 Uhr im Dritten Programm des Bayerisches Fernsehens. Bereits am 11. Januar, also dem Tag nach der Aufnahme, wird Jonas Paul von der Schwarzen Elf bei der „Närrischen Weinprobe“ im Bayerischen Fernsehen zu sehen sein. Außerdem ist Peter Kuhn bei der Kultsendung „Fastnacht in Franken“ wieder mit von der Partie.

© hh Quelle: Volkszeitung Schweinfurt