“Orden

1983

„ES MUSS WAS WUNDERBARES SEIN“


Wie eine Bombe schlug ein:

Frank Dorsch als „Pastoralassistent“ von Pfarrer Roland Breitenbach in St. Michael.

Die Presse schreibt: „Bei ihm liegt die Zukunft der Schwarzen 11 in guten Händen!“

Zitat aus der Rede: „Den Sonntag hat mei Pfarrer gar net gern, da muss er mal was schaff - und ich, wie immer. bin sei Aff!“


Den Wanderpokal der Stadt Schweinfurt für die beste Faschingsgruppe erhielt 1983 die Schwarze Elf. Verantwortlich für den prämierten Wagen war Franz Pfennig.


Programm für die Büttenredner z.B. 1983 Erstaunlich, dass der Sitzungspräsident die angegebenen Zeit zu 99% einhält.

Programm für Donnerstag, den 20.01.1983

2o.oo
2o.o5
2o.1o
2o.2o
2o.4o
2o.45
2o.55
21.oo
21.1o
21.15
21.35
21.4o
21.55
22.oo
22.3o

22.5o
22.55
23.oo
23.15
23.2o
23.4o
23.45
oo.15
oo.2o
oo.25
oo.3o
oo.5o

Einmarsch - Begrüßung
Schunkler
Protokoll Roos
Variete, Variete / Fischer
Lied
BAFÖG Geschädigter Paul
Lied
Pastoralassistent Dorsch
Lied
Till von Franken / Zänglein
Lied
Politessen / Tögel-Weth
Gardetanz
Kasperltheater SKF Chor
Ausmarsch Chor - Pause
2o Minuten Pause
Lied
Schautanz Gäste
Der Michel / Walter
Lied
Zwei Kumpane / Ehrlitzer-Henning
Lied
Siebenschläfer
Lied
Männerballett
Lied
Stasi und Blasi / Zänglein-Breitenbach
Schlussansage, Ausmarsch.