1. Platz beim Alkoholpräventionspreis
für die
Turn- und Tanzgruppe

alo_halt_kl
alo_grp_kl

Bei der Übergabe des Pokals für die beste karnevalistische Idee und der Verleihung des Alkoholpräventionspreises der Stadt beim diesjährigen Faschingszug konnte am 03. Mai die Turn- und Tanzgruppe in der Diele des Alten Rathauses den 1. Platz feiern. Zusammen mit den Pferdefreunden Lindenhof e.V. aus Hambach konnten wir uns gemeinsamen über den 1.Platz für den Alkoholpräventionspreis, sowie über einen Geldpreis freuen. In diesem Rahmen wurden auch die Geldpreise der ESKAGE an die besten karnevalistischen Gruppen überreicht. Den Preis nahmen Diana Ludwig, Lara Weimann und Marius Ludwig entgegen.

Wir freuen uns bereits zum zweiten Mal, 2. Platz 2015, an diesem Wettbewerb erfolgreich teilgenommen zu haben. Daher bedanken wir uns auch bei allen Aktiven die dieses Vorhaben unterstützten und am Faschingszug teilnahmen.

In unserer Bewerbung für den APP Preis äußerten wir uns wie folgt:
Einen Fasching ohne Alkohol wird man selten bis gar nicht finden. Für viele gehört er als Stimmungs- und Lockermacher dazu. Auch bei der Turn- und Tanzgruppe wird nach einem tollen Auftritt gefeiert und auch Alkohol getrunken. Uns ist aber wichtig, sich an die Altersgrenzen zu halten und das vor einem Auftritt Alkohol für keinen eine Option ist. Das sind wir unserem Publikum auch schuldig, die sehr wohl eine ansprechende Leistung für ihren Eintritt erwarten können. Das diesjährige Motto der Schwarzen Elf lautet zwar „Hauptsach gscheit neigeleucht“, was sich allerdings auf unsere neue LED Lichttechnik bezieht und nicht als Aufforderung zum Alkoholkonsum gesehen wird.

Beim Faschingszug tritt die Turn- und Tanzgruppe als Fußgruppe auf. Schon von daher ist es schlecht möglich Alkohol unterwegs zu trinken. Einen Aktiven mit einer Flasche Bier in der Hand halten wir insgesamt auch nicht unbedingt für einen tollen Anblick. Nach dem Zug treffen wir uns alle im Kolpinghaus und feiern das Ende des Faschings. Hierzu gibt es eine anständige fränkische Brotzeit und ein Fässchen Bier. Für unsere jugendlichen Aktiven unter 16 Jahre gibt es alkoholfreie Getränke. (Für alle anderen natürlich auch ;))


Text: Uwe Ludwig
Bilder: Marius Ludwig