2004

“Orden

Stadthalle wird verzaubert

Schweinfurt (kr) "Noch ehe der erste Narr die Bühne betritt, sollen unsere Gäste den Eindruck bekommen haben, in eine andere Welt eingetreten zu sein," beschreibt Ludwig Paul, Sitzungspräsident der Schwarzen Elf, die hohen Ansprüche von Chefdekorateur Jürgen Runge und Aufbaumeister Richard Jakob an das Ergebnis in der Stadthalle.

Dort wird zur Zeit geschraubt, gebohrt, geklebt und mit Stoff überzogen, um sie zu einer prunkvollen Narrhalla zu machen. "Die Stadthalle soll regelrecht verzaubert werden", sagt Paul. Schließlich wollen die Stadt Schweinfurt als Ort des Geschehens und die Schwarze Elf in ihrem 50. Jahr auch im Fernsehen eine gute Figur machen. Das Personal des Bayerischen Rundfunks arbeitet derzeit Hand in Hand mit den annähernd 40 Kolpinghandwerkern und baut bereits die Licht- und Toninstallation für die Fernsehaufzeichnung am 22./23. Januar auf. Gesendet wird diese übrigens am 6. Februar.

Ihr Jubiläumsprogramm hat die Schwarze Elf am vergangenen Wochenende mit ihrem traditionellen Auftritt in Bamberg sozusagen generalerprobt. Das Echo sei gut gewesen, gleichwohl gebe es bis Freitag noch einiges zu feilen, berichtet Paul. Am kommenden Freitag, 20 Uhr, steigt nämlich die erste von insgesamt zehn Sitzungen der Schwarzen Elf in der Stadthalle. Sie finden am 16., 17. und 18. Januar, am 22., 23., 24. und 25. Januar sowie am 30. und 31.1. und am 2. Februar statt. Am Sonntag beginnen sie um 18 Uhr, ansonsten jeweils um 20 Uhr. Über Tel. 4 59 86 gibt's nähere Auskünfte und noch einige Karten.

Quelle: Schweinfurter Volkszeitung vom 13.01.2004